Praktikumsbericht bei AllesWirdGut

von Sina B.

Ich habe mich im Rahmen des Pflichtpraktikums für das große Praktikum im Ausland entschieden. Da mein dortiger Arbeitgeber Praktikant:innen nur für sechs Monate einstellt, habe ich den Zeitraum des großen Praktikums auf ein halbes Jahr verlängert. Von Anfang Juni bis Ende November 2023 war ich in Wien bei der Architekturfirma AllesWirdGut im Marketing & PR Bereich tätig.

Die Firma liegt direkt am Donaukanal und beschäftigt mit dem zweiten Standort in München über 70 Mitarbeiter:innen. Das Architekturbüro ist international tätig und wurde 1999 von Andreas Marth, Friedrich Passler, Herwig Spiegl und Christian Waldner gegründet. Sowohl Kleinprojekte, als auch Mittel- und Großprojekte in den Spaten Wohn-, Bildungs-, Büro-, Kultur- oder Städtebau und Innenraumgestaltung werden von dem Büro geplant und umgesetzt. Die Architekte:innen von AllesWirdGut kümmern sich um diverse Leistungsphasen der Architekturplanung. AllesWirdGut hat bereits mehr als 70 Projekte umgesetzt, 26 befinden sich in Planung und 10 davon im Bau. Auch die Teilnahme an Architekturwettbewerben gehört zu den Aufgabenbereichen des Büros. Dieses hat eine eigene Wettbewerbsabteilung und nimmt im Jahr an rund 35 Wettbewerben teil. Die Arbeit von AllesWirdGut wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet („Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit“, „Staatspreis Design“, „Prix Luxembourgeois d’Architecture“, usw.). Auch das Thema Nachhaltigkeit wird in der Architekturbranche immer wichtiger. Zusammen mit dem AIT (Austrian Institute of Technology) und der FH Technikum Wien erforscht das Büro Themen zu Kleinwindkraft- und Photovoltaikanlagen innerhalb von Bauvorhaben. Die Marketing & PR Abteilung wird von zwei festangestellten Mitarbeiterinnen besetzt. Die Abteilung kümmert sich insbesondere um die Bereiche Grafik, PR und Marketing der Firma. Ich hatte die Möglichkeit alle drei Bereiche und die dazugehörigen Arbeitsprozesse kennenzulernen. Mir wurden die operative Planung und Umsetzung verschiedener Marketingaktivitäten und spezielle Marketing Tools nähergebracht. Ebenfalls durfte ich an der Weiterentwicklung der Marketingstrategie und der Marketingmaßnahmen mitwirken. Dazu zählte die Aufbereitung von Zielgruppenanalysen und die Erstellung von zielgruppenspezifischen Social Media Beiträgen für die Plattformen Facebook und Instagram. Auch die Recherche und Forschung zu neuen Marketingkampagnen gehörte zu meinen Aufgabenbereichen. Im PR-Bereich konnte ich bei der Aufbereitung und Einreichung von Preisausschreibungen, sowie Recherche und Dokumentation zukünftiger Ausschreibungen behilflich sein. Mir wurde in der Hinsicht viel Freiraum und Verantwortung übertragen. Ebenfalls hatte ich die Möglichkeit, durch z.B. die Planung von externen Events, die PR-Arbeit innerhalb einer Architekturfirma kennenzulernen. Aber auch die Organisation und Planung von internen Events war Teil meines Praktikums. Wozu auch die interne Kommunikation über das Intranet zählte. Durch vorherige Praktika hatte ich im Grafik Bereich bereits Erfahrungen mit Programmen wie Indesign oder Photoshop sammeln können. Diese konnte ich in dem Praktikum bei AllesWirdGut durch spezielle Kenntnisse erweitern. Zu meinen Aufgaben gehörte nicht nur die Bearbeitung verschiedener Drucksorten, sondern auch die Aufbereitung von Firmenvorstellungen und Social Media Content Erstellung in Indesign. Am meisten begeistert hat mich die Vielfältigkeit des Praktikums. Ich konnte meine Kompetenzen nicht nur im Marketingbereich, sondern auch innerhalb von PR und Grafik Aufgaben, erweitern. Es war eine großartige Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln und kulturübergreifend den Bereich Marketing kennenzulernen. Auch, wie ein Architekturbüro Marketing betreibt, war für mich besonders interessant zu erfahren. In der Vergangenheit hatte ich mich eher mit dem B2C Marketing beschäftigt. Für AllesWirdGut ist aber hauptsächlich das B2B Marketing relevant. Ich konnte dadurch neue Herangehensweisen z.B. an die Zielgruppenanalyse oder die korrekte Auswahl von effizienten Marketingmaßnahmen für die Firma kennenlernen. Ebenfalls habe ich mein Wissen durch verschiedenen Weiterbildungsmaßnahmen und interne Veranstaltungen weiter ausbauen dürfen. In der Zeit, in der ich mein Praktikum absolviert habe, wurde bei AllesWirdGut viel umstrukturiert und neue Projekte begonnen. Mir hat besonders gefallen, dass ich meine Ideen in diese Projekte einbringen konnte. Desweitern hatte ich vorher eine Werkstudentenstelle in einem Großunternehmen. Daher war es für mich auch sehr interessant nochmal die Abläufe und Prozesse eines mittelständischen Unternehmens kennenzulernen. Für mich habe ich gelernt, dass Marketing definitiv ein spannendes und abwechslungsreiches Berufsfeld ist. Trotzdem hat sich für mich herausgestellt, dass mir besonderes die Arbeit für und mit Menschen Spaß macht. Weshalb z.B. der Bereich Personalmarketing innerhalb des Praktikums für mich immer interessanter wurde und als zukünftiges Berufsfeld definitiv in Frage kommt.

Ich kann das Praktikum bei AllesWirdGut Architektur auf jeden Fall weiterempfehlen! Nicht nur, dass das Team ausgesprochen nett war. Das Praktikum wurde vergütet, ich habe ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel erhalten und das Mittagessen in der Kantine allesisstgut (rein vergetarisch) wurde den Praktikant:innen kostenlos zur Verfügung gestellt. Und besonders für die, die das B2B Marketing besser kennenlernen wollen und auch Lust auf ein paar Grafik und PR-Aufgaben haben, ist das Praktikum super geeignet.